Deckenbild Florian und Kirche Untereichen

 Freiwillige Feuerwehr Untereichen

Vereinstafel FF Untereichen

Aktuelles Verein 125-Jahre Links Einsätze Ort Impressum                


Vorstand
Aktive
Jugend
Gerätehaus
Geschichte
Sponsoren


Verein

Der Feuerwehrverein hat momentan ca. 130 Mitglieder und wird von der Vorstandschaft geleitet.
Der Feuerwehrverein stellt die aktiven Mitglieder der Feuerwehr Untereichen und engagiert sich zum Wohle der Feuerwehr.
In der Jahreshauptversammlung wird jährlich über die Aktivitäten berichtet.

Bericht zur Jahreshauptversammlung (IZ vom 11.02.2008 sar)

Ehrung: Seit 40 Jahren aktiv im Dienst der Feuerwehr
Vereinsleben
Untereicher freuen sich über zehn jugendliche Neuzugänge


Die Feuerwehr Untereichen vertraut auf ihre bisherige Führung. Der Erste Kommandant Günther Brugger und der Zweite Kommandant Wolfram Klettner wurden während der gut besuchten Mitgliederversammlung im Gasthaus Hirsch mit großer Mehrheit wiedergewählt.
Ebenfalls sehr erfreulich verläuft die Nachwuchsförderung in der Ortsteilwehr. Der Jugendwart Wolfram Klettner berichtete, dass im vergangenen Jahr insgesamt zehn Jugendliche in die Jugendfeuerwehr eingeteten sind. Besonders hob der Jugendwart die hohe Motivation un das starke Engagement der Neuzugänge, die zumeist komplett zu Übungen und Unterrichtseinheiten erschienen, hervor.
"Das ist eine sehr starke Versammllung", attestierte der Zweite Bürgermeister Ernst Wüst, der sich freute, dass er aktive und passive Feuerwehrmitglieder genauso wie Jugendliche und Senioren im Saal begrüßen konnte. "Glücklicherweise verlief dieses Jahr ohne größere Einsätze", berichtete Kommandant Brugger im Hinblick auf fünf Einsätze und vierzehn Übungen. Dass auch die Inspektion der Ortswehr durch Kreisbrandinspektor Dr. Bernhard Schmidt und Kreisbrandmeister Benedikt Kramer erfolgreich verlief, rundete das positive Gesamtbild ab. Von guter Kammeradschaft und enger kultureller Bindung an den Ort berichtete der Schriftführer Christian Klettner. Im Mittelpunkt der Bemühungen stand hier ein breites Veranstaltungsspektrum zwischen Winterwanderung, Faschings-Kappensitzung oder der traditionellen Maifeier.
Zum Abschluss stand noch eine hochkarätige Ehrung an. Der Kommandant Günther Brugger bedankte sich bei Erwin Brugger für 40 Jahre aktiven Dienst in der Untereicher Feuerwehr. Der gelernte Kfz-Mechaniker ist zusammen mit Erwin Zanker dafür zuständig, dass der Tragkraftspritzenanhänger und die Gerätschaften der Ortsteilwehr immer bestens gewartet und einsatzfähig sind.
"Durch die vielen Jugendlichen ist auch der Fortbestand wieder gesichert", betonte Kreisbrandrat  Alfred Raible mit Blick auf die neue Verstärkung für die 30 aktiven Feuerwehrmitglieder in Untereichen.